So bereitet ihr euren Pool auf die kommende Badesaison 2017 richtig vor

Swimmingpool richtig vorbereiten

Auch wenn das April Wetter häufiger durchwachsen ist und die Temperaturen von oben nach unten gehen, kann man den Sommer 2017 schon ein wenig spüren. Für die Poolbesitzer unter uns ist es deshalb an der Zeit, den Swimmingpool auf die kommende Badesaison 2017 vorzubereiten. Bei den meisten fängt die Vorbereitung schon beim Reinigen des Poolbeckens an und danach wird der Pool erst mit Wasser befüllt.

Worauf ihr noch achten solltet und welche technischen Vorbereitungen ihr treffen solltet, damit ihr euren Swimmingpool für die kommende Badesaison optimal vorbereitet, möchte ich im Folgenden erklären.

Wann ist der ideale Zeitpunkt, um den Pool auf die Badesaison vorzubereiten?

Paulschal kann man diese Frage leider nicht beantworten. Wir von sandfilteranlage-pool.com empfehlen Ihnen die Vorbereitung ab Mai zu beginnen, da die Wassertemperatur im Pool um die 10-12 Grad Celsius hat und somit genug Zeit ist, um technische Probleme um den Pool herum zu beheben und zu flicken.

Wenn Sie einen Aufstellpool besitzen und diesen mit frischen neuen Wasser befüllen wollen, dann solltet ihr damit auch frühestens im Mai beginnen.

Komplette Grundreinigung des Pools

Über die kalten Wintermonate war der Pool mit Sicherheit mit einer großen Poolabdeckung bedeckt. Wenn ihr solch eine Poolabdeckung besitzt sollte diese zunächst abgenommen werden und trocken gelagert werden. Danach kann mit der Reinigung des Swimmingpools begonnen werden. Für eine Komplettreinigung, empfehlen wir zum abpumpen des Wassers eine geeignete Tauchpume.

Nehmt dazu einen Hochdruckreiniger und reinigt euren Pool an allen Stellen ab. Ist ein Hochdruckreiniger nicht vorhanden könnt ihr auch eine Poolbürste benutzen. So könnt ihr groben Schmutz oder auch Moos, der sich über die Winter Monaten gebildet hat leicht entfernen. Achtet auch darauf ob sich Roststellen unter dem Moos gebildet haben.

Technische Vorbereitungen treffen

Wenn ihr euch dazu entschieden habt, dass Wasser vom Vorjahr weiterhin zu benutzen, sollten an dieser Stelle die technischen Vorrichtungen wieder reaktiviert werden. Dies bedeutet, ihr schaltet die Filter, je nachdem, ob ihr eine Sandfilteranlage oder einen Kartuschenfilter benutzt wieder an. Vorher solltet ihr aber diese Geräte gründlich gereinigt werden. Bevor ihr die Sandfilteranlage anschaltet solltet ihr vorerst eine Rückspülung vornehmen, damit angelagerter Schmutz entfernt wird.

Poolwasser einlassen

Sobald der Reinigungsprozess abgeschlossen ist und der Pool gereinigt ist, solltet ihr wenn noch nicht getan das neue Wasser einlassen. Mit einem geeigneten ph-Wert-Teststab* lässt sich der pH-Wert des Wassers messen. Der ideale Wert liegt zwischen 7,0 und 7,4. Wenn das bei euch nicht der Fall ist, gibt es im Handel einen speziellen pH-Senker oder auch pH-Verstärker, wenn der Wert zu niedrig oder zu hoch liegt. Wenn ihr den idealen Wert erreicht habt, solltet ihr schauen ob das Wasser klar ist, wenn nicht greift auf die üblichen Anwendungen eurer Poolpflegeroutine zurück.

Falls ihr euer Wasser von letztes Jahr weiterverwenden wollt, kommt es häufig zum Problem, dass das Wasser entweder etwas gelblich oder trüb erscheint, dann müsst ihr eine sogenannte Chlor-Stoßreinigung durchführen. Dabei wird das Chlor in einer etwas höheren Dosierung dazu gegeben, um Bakterien, Keime und alle unerwünschten Verunreinigungen zu beseitigen. Während ihr das Chlor dazugibt, solltet ihr mit Bürste die Ränder säubern, damit das Chlor auch in die Fugen gelangt.