Poolpumpe selbstsaugend: Empfehlungen 2021

Sie verfügen über einen Pool und möchten natürlich, dass dieser immer sauberes Wasser enthält.

Dann benötigen Sie eine Sandfilteranlage, die selbstsaugend ist.

Diese Filteranlage ist maßgeblich für die kontinuierliche Wasserpflege. Diese ist die Voraussetzung dafür, dass Sie es in Ihrem Pool auch immer schön sauber und gemütlich haben.

Welche es gibt und auf was Sie beim Kauf achten müssen erfahren Sie hier.

Das Wichtigste in Kürze

Poolpumpe selbstsaugend Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine selbstsaugende Poolpumpe kaufen

Was ist eine selbstsaugende Sandfilteranlage?

Bei einer Sandfilteranlage handelt es sich um eine spezielle Filteranlage, die mit der Hilfe von Sand reinigt. Angeschlossen ist diese an eine Poolpumpe, die für den nötigen Druck sorgt, dass die Filteranlage ihre Arbeit erledigen – nämlich das Herausfiltern von verschiedenen Schmutzpartikeln.

Eine solche Filteranlage arbeitet mit minimaler Lautstärke und einem geringen Stromverbrauch. Selbstsaugend bedeutet, dass die Handhabe dieser Filteranlage sehr einfach ist.

Eine solche Filteranlage besteht aus der Poolpumpe in Form einer Umwälzpumpe, dem Filterkessel und einem Mehrwegventil sowie einem Manometer und dem Filtermedium (Filtersand) sowie einem sogenannten Filterstern und einem Wasserverteiler mit einer Zulaufleitung und einem Entlüftungsschlauch.

Welche Vor- und Nachteile hat eine selbstsaugende Sandfilteranlage

Vorteilhaft beim Einsatz einer solchen Filteranlage ist vor allem, dass diese sämtliche Verunreinigungen aus dem Poolwasser unkompliziert und schnell herausfiltert.

Hierzu gehören neben feinen Pollen und Staub auch Laub und Hautschüppchen sowie auch größere Erdbröckchen.

Die Hygiene des Poolwassers wird durch den Einsatz einer Sandfilteranlage deutlich verbessert. Da diese Art von Filteranlage über eine Standlaufzeit verfügt, garantiert diese sogar eine permanente Reinigung des Poolwassers. Auf diese Weise wird effektiv Algen im Poolwasser vorgebeugt.

Sandfilteranlagen sind sogar ausgelegt für längere Laufzeiten – in der Regel bis zu acht Stunden bzw. solange wie Sie den Pool nutzen.

Der Stromverbrauch von selbstsaugenden Sandfilteranlagen ist dabei nicht hoch.

Vorteilhaft ist auch die Geräuschemission von einer Sandfilteranlage. Diese liegt in einem kaum hörbaren Bereich, wird in der Regel vom Lärm, der an einem von einer Familie mit Kindern genutzten Pool herrscht, übertönt.

Welche Alternative gibt es zur selbstsaugenden Sandfilteranlage?

Statt selbstsaugenden Sandfilteranlagen können Sie für die Reinigung von Ihrem Pool auch einen Poolroboter einsetzen, der allerdings nicht während der Nutzung des Pools eingesetzt werden kann, sondern erst nach der Nutzung.

Mit Kescher und einer Poolbürste können Sie natürlich auch den Verunreinigungen zu Leibe rücken. Allerdings sind diese Alternativen weniger effizient und schon gar nicht so gründlich wie der Einsatz von Sandfilteranlagen.

Zudem müssen Sie den Poolroboter erst einmal programmieren und in den Pool setzen bzw. bei der Verwendung von Kescher und Poolbürste selbst Hand anlegen und die Verschmutzungen wegrubbeln bzw. wegwischen.

Das ist weitaus mühsamer und zeitaufwändiger als das Einschalten einer Sandfilteranlage.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Poolpumpe vergleichen und bewerten

Auf was muss beim Kauf einer selbstsaugenden Sandfilteranlage geachtet werden?

Beim Kauf einer Sandfilteranlage müssen Sie auf verschiedene Kriterien achten.

Hierzu gehören

  • die Pumpleistung (abhängig von der Größe von Ihrem Pool, den es zu reinigen gilt)
  • die Kesselgröße (ebenfalls abhängig von der Größe von Ihrem Pool)
  • die Art der Ventile (zu beachten wegen der Anschlüsse für die Schläuche, die sich eventuell nicht im Set befinden und da Ventile verschiedene Modi haben). Ideal sind Mehrweg-Ventile.
  • Details wie das Vorhandensein von Haarschutz oder Vorfilter
  • Art des Sandes, der in die Sandfilteranlage eingefüllt werden darf (hier sollte auf die Körnung und den Preis geachtet werden).

Ein weiteres Kriterium beim Kauf von Sandfilteranlagen ist auch der Preis und die Höhe der Versandkosten für den Fall, dass Sie sich für eine Sandfilteranlage entschieden haben, die es in einem Online Shop zu kaufen gibt.

Da der Kauf von Sandfilteranlagen für Laien doch recht kompliziert werden kann, da diese über zahlreiche technische Details verfügt, sollte beim Kauf auch darauf geachtet werden, dass es sich beim Verkäufer um einen Anbieter handelt, der Ihnen eine Beratung geben kann.

Diese Beratung ist gleich in mehrfacher Hinsicht sinnvoll. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Sie sich für eine Filteranlage entscheiden, die zu hohe Stromkosten verursacht oder eine zu geringe Leistung hat für die Größe von Ihrem Pool.

Was kostet eine selbstsaugende Sandfilteranlage?

Sandfilteranlagen findet man in verschiedenen Preisklassen.

Im unteren zweistelligen Bereich gibt es wegen der Technik, die in Sandfilteranlagen integriert ist, allerdings nicht.

Angesiedelt sind günstige Sandfilteranlagen eher im unteren dreistelligen Bereich und kosten um die 120 bis 150 Euro.

Diese Preisspanne ist letztlich auch der Bereich des Preissegments mit dem größten Angebot.

Es gibt auch teure Modelle. Den Unterschied zwischen teuren und günstigen Sandfilteranlagen macht letztlich nicht die verbaute Technik aus. Vielmehr ist es die Marke, die letztlich über die Höhe des Preises entscheidet.

Die Qualität einer Sandfilteranlage lässt sich aber nicht an der Marke und auch nicht allein am Preis festmachen.

Entscheidung: Welche Poolpumpe gibt es und welche ist die richtige für Sie?

Sandfilteranlagen sind eine sehr einfache Methode, um einen Pool effektiv hygienisch sauber zu halten. Die Arbeitsleistung einer Sandfilteranlage entscheidet darüber, wie wohl Sie sich in Ihrem eigenen Pool fühlen. Dank des Filtermediums einer solchen Filteranlage, dem Sand, haben Verschmutzungen keine Chance sich über längere Zeit bzw. überhaupt im Pool bzw. an den Poolwänden oder am Poolboden festzusetzen. Ausgelegt sind Sandfilteranlagen dazu, dass sie über den Zeitraum, in dem Sie den Pool nutzen auch arbeiten und den Pool ständig reinigen.

Häufige Fragen

Was kosten Pool selbstsaugende Sandfilteranlage?

Sie erhalten eine große Auswahl in der Preisspanne zwischen 90 und 250 €.

Wo kann man eine selbstsaugende Sandfilteranlage kaufen?

Selbstsaugende Sandfilteranlage für den Pool kann man online, in ein paar wenigen Baumärkten oder im Pool Fachhandel kaufen.
Tipp: online haben Sie die größte Auswahl.

Was ist eine selbstsaugende Sandfilteranlage für den Pool?

Eine Sandfilteranlage ist eine spezielle Filteranlage, die mit der Hilfe von Sand den Pool reinigt. Angeschlossen sind diese Sandfilter an eine Sandfilterpumpe, die für den nötigen Druck sorgt, dass die Filteranlage Schmutz aus dem Poolwasser filtern kann.

Letzte Aktualisierung am 15.08.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API