Wenn Ihre Sandfilteranlage nicht gut funktioniert und das Wasser trüb aussieht, sollten Sie überprüfen, ob Ihre Filter richtig funktionieren.

Dazu gehört auch die Entlüftung der Sandfilteranlage!

Die meisten heutigen modernen Systeme benötigen wenig Belüftung und sind einfach zu bedienen.

Im folgenden finden Sei hilfreiche Tipps zur Frage „Wie entlüftet man eine Sandfilteranlage„….

Welche Schritte müssen beim Entlüften einer Sandfilteranlage gemacht werden?

Wenn Sie den Sand ersetzen, kann während dieses Vorgangs Luft in den Filter gelangen. Das ist völlig in Ordnung.

Aus diesem Grund sind die meisten Systeme oben am Kessel mit einem Entlüftungsschlauch ausgestattet. Dann entlüftet die Anlage automatisch, sodass Sie nicht manuell entlüften müssen.

Bei kleinen Sandfilteranlage sieht es anders aus. Dort funktioniert auch die automatische Belüftung nicht, sodass Sie dies manuell tun müssen.

Dazu gibt es eine Entlüftungsschraube, durch die überschüssige Luft abgeführt wird.

1. Pumpe ausschalten

Im ersten Schritt müssen alle Wasserhähne vor der Sandfilteranlage geschlossen werden, während die Poolpumpe noch läuft.

Schalten Sie dann die Sandfilterpumpe aus.

2. Das 6-Wege-Ventil anschließen

Stellen Sie den 6-Wege-Dämpfer auf die Position „geschlossen“, um das Ventil zu schließen.

Öffnen Sie unmittelbar danach die Pumpe oder schalten Sie den Belüftungsmechanismus ein, um die Luft herauszulassen.

3. Pumpe mit Wasser befüllen

Wenn sich die Sandfilterpumpe nicht von selbst füllt, füllen Sie das Wasser wieder in die Pumpe.

Schließen Sie dann die Poolpumpe wieder und vergewissern Sie sich, dass die O-Ringe sauber sind.

Tipp: Nur wenn der Dichtring sauber ist und nicht unter Druck steht, ist eine extrem dichte Abdichtung gewährleistet.

4. Das 6-Wege-Ventil nun auf Zirkulation stellen

Der nächste Schritt besteht darin, das 6-Wege-Ventil auf „Zirkulieren“ zu stellen und die Pumpe dann wieder einzuschalten.

5. Warte bis Pumpe anfängt zu laufen

Warten Sie einige Minuten, bis die Sandfilterpumpe wieder mit voller Leistung läuft. Wenn die Poolpumpe immer noch nicht funktioniert, wiederholen Sie die obigen Schritte erneut. Prüfen Sie, ob sich im Schlauch noch Luft befindet und warten Sie, bis sie vollständig heraus ist.

6. Stelle die 6-Wegeklappe auf „Filtern“

Wenn die Luft vollständig ausgestoßen ist, schalten Sie die Pumpe wieder aus und drehen Sie die 6-Wegeklappe in die Position „Filter“.

Schalten Sie die Sandfilterpumpe dann wieder ein und lassen Sie sie einige Stunden normal laufen.

Wie entlüftet man eine Sandfilterpumpe?

Wenn die Poolpumpe nicht wirklich unter Druck steht oder eine unzureichende Saugleistung hat, führt dies normalerweise zu einer schlechten Filterleistung.

Manchmal steht das Wasser sogar still.

Dann sollte die Sandfilterpumpe entlüftet werden. Dazu können Sie die folgenden Schritte durchflühren.

1. Drehen Sie das Mehrwegeventil auf Umwälzung

Dieser leitet das Wasser zum Filterkopf und dann direkt wieder zurück ins Pool.

2. Entfernen Sie den Poolstopfen

Vor dem Einschalten des Gerätes Rücklaufdüse oder Skimmer ausschalten, da Wasser in die Pumpe fließen muss.

3. Befüllen Sie die Pumpe mit Wasser

Entfernen Sie die Pumpenabdeckung und inspizieren Sie das Innere. Wenn es trocken ist, fügen Sie Wasser hinzu, bevor Sie die Pumpe einschalten.

Stellen Sie sicher, dass alle Ablassstopfen vorhanden sind und verwenden Sie einen Gartenschlauch, damit Sie das Pumpengehäuse füllen können.

Lassen Sie das Wasser ungefähr zwei Minuten lang durch das Pumpengehäuse fließen. Dadurch kann Wasser in das Rohr fließen, das vom Skimmer zur Pumpe führt, und es bleibt genügend Wasser, das die Sandfilterpumpe ansaugen kann.

4. Schalten Sie die Pumpe ein

Schließen Sie den Deckel und schalten Sie die Sandfilterpumpe ein. Es kann ein leichtes Gurgeln zu hören sein, dies kann einige Zeit dauern, ist auch nichts Schlimmes und normal.

Das Pumpengehäuse sollte sich schließlich mit Wasser füllen.

Warum muss eine Sandfilteranlage entlüftet werden?

Ein Teil der Luft wird ebenfalls unter Druck durch einen Filter gepresst und in das Wasser aufgenommen. Viele Besitzer interpretieren dies oft als Zeichen dafür, dass gelüftet werden muss, was völlig normal und angebracht ist.

Der Filterstar-Luftschlauch verhindert, dass sich Luft im Inneren ansammelt, die den Betrieb beeinträchtigen könnte.

Lüftungsöffnungen sind bei kleinen Sandfilteranlagen meist nur dann erforderlich, wenn sich zu viel Luft im Druckbehälter ansammelt.

Dazu haben viele Sandfilteranlage oben eine Ablassschraube, die nur bei laufendem Filter geöffnet werden sollte.

Sobald das Wasser herauskommt, wird die Luft herausgedrückt und Sie können ihn wieder schließen.

Was passiert, wenn die Sandfilteranlage nicht entlüftet wird?

Wenn die Poolpumpe nicht wirklich unter Druck sitzt oder eine unzureichende Saugleistung hat, führt dies normalerweise zu einer schlechten Filterleistung. Manchmal steht das Wasser sogar still.

Ein verstopfter Skimmer bedeutet, dass er nicht genug Wasser ziehen kann und die Poolpumpe keinen Druck aufbauen kann. Daher müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Skimmer auch sauber ist. Blätter und Gras gelangen oft in den Skimmer und verstopfen ihn.

Außerdem müssen Sie überprüfen, ob Ihr Skimmer genug Wasser bekommt. Wenn der Skimmer nicht genug Wasser bekommt, saugt er Luft an. Daher kann die Sandfilterpumpe keinen Druck aufbauen.

Das sollten Sie bedenken

Wenn es um Poolfiltersysteme geht, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Um möglichst lange Freude an ihrem Pool zu haben, sollten sich Poolbesitzer an die aufgeführten Tipps halten, die bei der Planung unbedingt zu berücksichtigen sind.

Außerdem ist es wichtig, regelmäßig Verschmutzungen zu entfernen und die Sandfilteranlage des Pools zu warten.

Denken Sie auch daran, die Sandfilteranlage über den Winter winterfest zu machen, um Schäden zu vermeiden.

Ähnliche Beiträge