Sie haben einen Brunnen im Garten? Warum nutzen Sie das Wasser dann nicht mit einer Tiefbrunnenpumpe auch für Ihren Pool?

Mit einer Tiefbrunnenpumpe können Sie Wasser für Ihren Pool und den Garten aus Ihrem Brunnen fördern!

Wasser ist das Elixier des Lebens und kommt vor allem bei Ihnen im Garten zum Einsatz, um Ihre Pflanzen und Blumen zu gießen.

Es kann aber auch in zahlreichen anderen Bereichen wie im Pool überzeugen, wobei Sie sich nicht zwangsweise für Leitungswasser entscheiden müssen. Nutzen Sie eine Tiefbrunnenpumpe, können Sie das Grundwasser oder tiefe Wasserreservoirs nutzen.

Von daher gehört eine Tiefbrunnenpumpe in jeden guten Garten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Alternative: Tauchpumpe, Klarwassertauchpumpen, Schmutzwasserpumpen, Tauchdruckpumpen, Entwässerungspumpen und Tiefbrunnenpumpen
  • Oft gekauft: mit Schwimmer oder auch Druckschalter
  • Gefragt: Tiefbrunnenpumpe mit Abschaltautomatik
  • Kosten: ab 50 €, größtes Angebot zwischen 100 und 250 €

Tiefbrunnenpumpe Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Tiefbrunnenpumpe kaufen

Was ist eine Tiefbrunnenpumpe?

Bei einer Tiefbrunnenpumpe handelt es sich um eine klassische Pumpe, die jedoch einige Vorteile mitbringt.

In erster Linie bietet sie eine hohe Sandverträglichkeit und einen deutlich kleineren Durchmesser. Aber auch die Förderleistung ist wesentlich höher. Das ist notwendig, damit die Pumpe aus bis zu 700 Metern Tiefe Wasser befördern kann.

Sie kommt also zum Einsatz, um Grundwasser oder tiefe Wasservorräte nach oben zu leiten.

Wichtig beim Kauf ist, dass die Pumpe dem Einsatzort in Hinblick auf ihre Leistung entspricht. Das bedeutet, je tiefer das Wasserreservoir ist, desto höher sollte die Leistung ausfallen.

Wie funktioniert eine Tiefbrunnenpumpe?

Grundsätzlich arbeitet eine Tiefbrunnenpumpe wie eine klassische Wasserpumpe.

Sie besteht aus einem Elektromotor sowie mehreren Laufrädern. Die Laufräder dienen anschließend dazu, den Druck aufzubauen, sodass das Wasser nach oben befördert wird.

Der Elektromotor unterscheidet sich hingegen aufgrund seiner schlanken Bauform von anderen Arten, wobei er direkt unterhalb der Pumpenhydraulik sitzt. Durch einen Flansch ist der Motor mit der Hydraulik verbunden, worin wiederum die Laufräder enthalten sind.

Nach dem Aufbau des Drucks und der Beförderung des Wassers wird jenes durch ein Sieb geleitet. Somit können Steinchen, Sand und andere Schwebestoffe direkt entfernt werden.

Da die Laufräder im Inneren rotieren, wird das Wasser am Ende durch eine obere Öffnung der Pumpe ausgegeben.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Tiefbrunnenpumpe?

Der größte Vorteil ist, dass Wasser aus einer Tiefe von bis zu 700 Metern nach oben befördert werden kann. Darüber hinaus ist die Pumpe nicht einmal sonderlich groß.

Im Garten wird sie kaum auffallen, wobei sie in vielen Bereichen zum Einsatz kommen kann, wie zum Beispiel beim Auspumpen eines Bohrlochs.

Natürlich können mehrere Tiefbrunnenpumpen gleichzeitig genutzt werden.

Ebenso vorteilhaft ist, dass die Pumpe relativ leise ist. Selbstverständlich ist sie hörbar, doch nicht so störend, wie andere Vertreter.

Weitere Vorteile sind das eingebaute Rückflussventil, die große Auswahl an Modellen, der Trockenlaufschutz oder der hohe Druck.

Es gibt aber auch einige Nachteile, denn eine Tiefbrunnenpumpe kann erst ab einer Tiefe von mindestens acht Metern eingesetzt werden. Für kürzere Stecken sollten Sie auf eine andere Pumpe zurückgreifen.

Zugleich sollten Sie damit nur Wasser fördern.

Leicht brennbare Stoffe, Fette, Öle, Lebensmittel, Flüssigkeiten mit Temperaturen über 35 Grad, ätzende oder explosive Stoffe dürfen nicht mit der Tiefbrunnenpumpe geleitet werden.

Außerdem sollten Sie bei eisenhaltigem Wasser aufpassen, denn jenes kann mit der Zeit die einzelnen Teile der Pumpe zersetzen.

Entscheidung: Welche Tiefbrunnenpumpen gibt es und welche ist die richtige für Sie?

Welche Tiefbrunnenpumpe gibt es?

Die Auswahl an Tiefbrunnenpumpen ist groß, wobei zwischen Turbinen-, Membran- und Schraubenpumpen unterschieden wird.

Klassisch sind die Turbinen-Pumpen, denn jene arbeiten mit einem Schaufelrad.

Eine Membran-Tiefenbrunnenpumpe bietet hingegen einen hochfrequentierten Schwingungsmotor, wobei eine Schrauben-Pumpe mit einem Fleischwolf vergleichbar ist.

Welche Tiefbrunnenpumpen sind beliebt?

Es gibt viele unterschiedliche Formen, wobei eine Pumpe mit Druckschalter besonders beliebt ist. Er reguliert den Druck und dient ebenso als Trockenlaufschutz.

Ein Sensor hat hingegen die Aufgabe, den aktuellen Wasserstand zu überprüfen und gegebenenfalls den Druck zu regulieren.

Der Trockenlaufschutz ist ebenfalls vorteilhaft, denn sobald kein Wasser mehr gefördert wird, schaltet sich das Gerät automatisch ab.

Die Abschaltautomatik kann hingegen festlegen, wie lange die Pumpe arbeiten soll.

Auf was muss beim Kauf einer Tiefbrunnenpumpe geachtet werden?

Die wichtigsten Aspekte beim Kauf sind die Fördermenge, die maximale Förderhöhe, die Korngröße, der Durchmesser sowie das Ablassseil.

Zusätzlich muss die Leistung stimmen. Gerade bei tiefen Löchern kann es ansonsten passieren, dass das Wasser nicht bis nach oben transportiert wird.

All diese Punkte müssen somit perfekt zu den eigenen Bedürfnissen passen.

Was kostet eine Tiefbrunnenpumpe?

Die Preisspanne ist gigantisch und abhängig vom gewünschten Modell. Dabei muss eine teure Pumpe nicht zwangsweise besser sein, sondern es gibt durchaus Angebote, welche preiswert und dennoch hochwertig sind.

Am günstigsten zeigen sich Membran-Tiefenpumpen mit einem Preis von etwa 50 Euro.

Am teuersten sind hingegen solarbetriebene sowie Hochleistungspumpen mit Kosten von bis zu 1.000 Euro.

Wo kann man eine Tiefbrunnenpumpe kaufen?

Tiefenpumpen gibt es im Baumarkt oder Fachhandel, doch wesentlich besser ist das Internet. Hier ist die Auswahl riesig und gleichzeitig stoßen Sie immer wieder auf besonders günstige Angebote.

Darüber hinaus müssen Sie keinen Schritt vor die Haustür machen. Stattdessen wird die Pumpe, unwichtig, wie groß oder schwer sie ist, direkt zu Ihnen geliefert. Das spart Ihnen viel Zeit und Arbeit.

Das sollten Sie bedenken

Eine Tiefbrunnenpumpe ist eine hervorragende Lösung, wenn Sie Wasser aus einer großen Tiefe fördern möchten. Dabei gibt es verschiedene Modelle sowie Funktionen, die Sie individuell Ihren Wünschen anpassen können.

Besonders wichtig ist eine hohe Qualität, damit Ihnen die Pumpe auch über die nächsten Jahre erhalten bleibt.

Letzte Aktualisierung am 7.06.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge