Eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr bietet den Vorteil, dass mit ihr effektiv gearbeitet werden kann. Sie sollte regelmäßig laufen, um konstant für ein sauberes Wasser zu sorgen.

Da bei vielen Poolbesitzern die Kosten für die Stromversorgung der Sandfilteranlage im Fokus steht, werden die Anlagen häufig nur kurzfristig eingeschaltet. Das wirkt sich negativ auf die Qualität des Wassers aus.

Zusätzlich wird ein Schwimmbecken durch eine eingeschränkte Funktion nicht wirklich sauber.

Das Wichtigste in Kürze

Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr kaufen

Was ist eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr?

Eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr ist ein effektives Filtersystem für Pools.

Durch die Anlage werden regelmäßig Schmutzpartikel und Bakterien aus dem Poolwasser entfernt. Zu diesem Zweck beinhaltet die Anlage einen speziellen Quarzsand. Während der Reinigung wird das Wasser durch den Quarzsand geleitet und gefiltert.

Im Filtertank einer Sandfilteranlage befindet sich Filtersand, der für einen stetigen Schwemmgut- und Schmutzfilter aufweist.

Viele Filterkessel werden aus einem hochwertigen Kunststoff oder GFK Polyester hergestellt. Hierbei handelt es sich um ein Glasfaser-verstärktes Material, dass eine hohe Druckfestigkeit aufweist.

Hochwertige Sandfilter bieten den Vorteil, dass die Ansaugparameter variabel programmierbar sind. Sie verfügen über eine intuitive Steuerung und einem Permanentmagnetmotor.

Warum sollte man eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr kaufen?

Eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr kann so eingestellt werden, wie es zum Tagesablauf eines Poolbesitzers am besten passt.

Sie kann beispielsweise morgens vier Stunden eingeschaltet werden, während Sie noch auf der Arbeit sind. Eine zweite Reinigung sollte abends erfolgen, wenn der Pool ebenfalls nicht benutzt wird.

Somit sind die Reinigungsarbeiten der Sandfilteranlage während der Schwimm- oder Planschzeit nicht störend.

Durch den stetigen Einsatz der Sandfilteranlage werden Sand, Schwebstoffe oder andere Kleinteile aus dem Wasser gefiltert. Dadurch kann die Bildung von Algen verhindert werden.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr?

Die größten Vorteile einer Sandfilteranlage, die mit einer Zeitschaltuhr ausgestattet sind, ist die leichte Verwendung des Gerätes.

Die Filteranlage kann so geschaltet werden, dass sie auch dann läuft, wenn niemand vor Ort ist. Dadurch lassen sich starke Verschmutzungen des Wassers vermeiden.

Die Anlage sollte nicht nur eingeschaltet werden, kurz bevor der Pool genutzt werden soll. Bei der Einstellung sollte darauf geachtet werden, dass das komplette Poolwasser zwei Mal am Tag umgewälzt wird.

Welche Alternative gibt es zur Sandfilteranlage mit integrierter Zeitschaltuhr?

Wenn Sie bereits eine Sandfilteranlage gekauft haben, ist es in den meisten Fällen möglich, eine Zeitschaltuhr im Nachhinein zu montieren.

Zeitschaltuhren können separat gekauft werden. Somit lassen sich viele Poolpumpen ohne großen Aufwand aufwerten.

Entscheidung: Auf was muss beim Kauf einer Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr geachtet werden?

Damit Sie für Ihren Pool eine passende Sandfilteranlage finden, sollten Sie auf folgende Kaufkriterien Wert legen:

Pumpleistung
Viele Modelle bieten eine Filterleistung von 6m³ bei einer Wassersäule zwischen 6 und 8 m Höhe. Mit einer Sandfilteranlage sollte ein Druck zwischen 0,4 und 0,6 Bar überwunden werden. Der Druck ergibt sich aus der Länge und Winkel der Verrohrung, sowie dem Widerstand des Filters.

Kesselgröße
Die Kesselgröße kann je nach Modell etwas variieren. Eine klassische Sandfilteranlage für einen Pool mit einer Größe von 35 m³ benötigt einen Kessel, in dem circa 20 kg Filtersand eingefüllt werden kann. Derartige Kessel haben beispielsweise die Maße 60 x 33 cm und sind individuell einstellbar.

Filtersand / Filterbälle
Für die Reinigung des Wassers werden Filtersand oder Filterbälle benötigt. Besonders im privaten Bereich liegen Filterbälle immer mehr im Trend. Durch 700 g Filterbälle lassen sich 25 kg Filtersand ersetzen. Beide Filtermaterialien sollten bei Bedarf ausgetauscht werden.

Ventile
Die meisten Sandfilteranlagen sind mit einem 6 Wege Ventil ausgestattet. Während des Betriebes darf das Ventil nicht umgestellt werden. Dadurch könnte der Filtersand in das Schwimmbecken gespült werden, da Undichtigkeit bei einem geöffneten Ventil entstehen.

Haarschutz
Um die Leistung der Sandfilteranlage zu unterstützen, sollten Poolnutzer ein Haarnetz verwenden. Alternativ kann auch eine Badekappe getragen werden. Dadurch wird verhindert, dass Haare in das Wasser geraten, die die Sandfilteranlage verstopfen.

Was kostet eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr?

Einfache Modelle sind bereits für einen Preis zwischen 100 und 150 Euro zu haben.

Die meisten Sandfilteranlagen kosten zwischen 200 und 500 Euro.

Für große Pools, die mit einer leistungsstarken Sandfilteranlage ausgestattet werden sollen, die über eine Zeitschaltuhr verfügen, müssen Sie mit Preisen zwischen 750 und 1,000 Euro rechnen.

Das sollten Sie bedenken

Aufgrund der großen Auswahl können Sie eine Sandfilteranlage mit Zeitschaltuhr wählen, die perfekt zu Ihrem Pool passt.

Wie lange die Anlage für die Reinigung Ihres Pools eingesetzt werden sollte, hängt vor allem von der Leistung, Grad der Verschmutzung, Qualität des Filtersandes, Wassertemperatur und vom Chlorgehalt ab.

In der Regel sollte die Filteranlage täglich einige Stunden eingeschaltet werden.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge