Mit einer Tauchpumpe lassen sich größere Mengen Flüssigkeiten befördern.

Tauchpumpen sind optimal dafür geeignet, um einen Swimmingpool zu entwässern. Wenn ein vollgelaufener Keller leergepumpt werden muss, ist eine Flachsaugerpumpe die bessere Wahl.

Wann Sie eine Tauchpumpe benötigen und welche die beste Tauchpumpe für Sie ist erfahren Sie in diesem Beitrag.

Das Wichtigste in Kürze

  • Alternative: Klarwassertauchpumpen, Schmutzwasserpumpen, Tauchdruckpumpen, Entwässerungspumpen und Tiefbrunnenpumpen
  • Oft gekauft: Schmutzwasserpumpen
  • Gefragt: Tauchpumpen mit Abschaltautomatik

Tauchpumpe Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Tauchpumpe kaufen

Was ist eine Tauchpumpe?

Eine Tauchwasserpumpe wird immer nur direkt im Wasser verwendet. Sie gehören zur Kategorie der Kreiselpumpen.

Häufig werden Tauchpumpen als Hauswasserpumpen verwendet. Sie lassen sich aber auch für Hauswasserwerke, für die Entwässerung von Teichen oder Schwimmbecken oder als Hauswasserautomaten verwenden.

Eine gute Tauchdruckpumpe benötigt nur einen geringen Druckaufbau. Sie sind in der Lage, auch eine größere Fördermenge zu transportieren.

Wie funktioniert eine Tauchpumpe?

Mit einer Tauchpumpe kann viel Wasser aus einem Bereich entfernt werden. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um Schmutzwasser oder klares Wasser handelt.

Im Gehäuse der Pumpe befindet sich ein Elektromotor. Das bedeutet, dass viele Pumpen strombetrieben oder wahlweise mit Benzin arbeiten. Alle spannungsführenden Teile der Tauchpumpe werden isoliert.

Tauchpumpen arbeiten mit einer Strömungstechnik. Vom Motor führt eine Achse des Antriebs zu der Stelle, wo sich das Wasser gesammelt hat und gepumpt werden muss.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Tauchpumpe?

Ein großer Vorteil ist, dass mit einer Tauchpumpe ein hoher Wirkungsgrad zur Verfügung steht und eine große Wassermenge abgepumpt werden kann.

Die Pumpe bietet eine hohe Tauchfähigkeit. Mit ihr ist ein automatisches Leerpumpen des Schwimmbeckens möglich.

Ein kleiner Nachteil, dass beim Leerpumpen immer ein kleiner Bodensatz an Flüssigkeit übrig bleibt.

Entscheidung: Welche Tauchpumpen gibt es und welche ist die richtige für Sie?

Sie fragen sich jetzt welche Tauchpumpe es gibt?

Tauchpumpen werden in Klarwassertauchpumpen, Schmutzwasser-Tauchpumpen, Tauchdruckpumpen und Tiefbrunnenpumpen unterteilt.

Zum Abpumpen von Pools sind Klarwassertauchpumpen die beste Wahl. Sie sind vor allem für Wasser gut geeignet, die nur wenig Schmutzpartikel enthalten.

Tauchpumpen können für folgende Bereiche eingesetzt werden:

  • für Wohnmobile / Wohnwagen / Camper
  • für Zisterne
  • für Schmutzwasser
  • für Whirlpool / Pool

Welche Pumpen sind beliebt?

Poolpumpen verfügen über die unterschiedlichsten Ausstattungen und Funktionen. Folgende Pumpentypen werden von vielen namhaften Herstellern auf den Markt gebracht:

– mit Schwimmer
– mit Druckschalter
– mit Sensor
– mit Schlauch
– mit Abschaltautomatik
– mit Schneidwerk

Durch einen Sensor ermittelt die Pumpe immer die jeweilige Wasserhöhe.

Einen großen Vorteil bieten Pumpen, die mit einem Schwimmerschalter ausgestattet sind. Mit dem Schalter kann die Wasserpumpe geregelt werden, in der Wasserpegel ständig gemessen wird. Sobald der Wasserpegel ein bestimmtes Niveau erreicht hat, schaltet sich die Pumpe automatisch ab.

Durch eine automatische Abschaltung wird verhindert, dass die Pumpe im trockenen Zustand weiterläuft. Dadurch würde sie überhitzen und kaputt gehen.

Schläuche, Sensoren und Schwimmer sind standardmäßig in vielen Pumpen-Sets enthalten. Sie können aber auch jederzeit als Ersatzteile nachbestellt werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Tauchpumpen vergleichen und bewerten

Damit für den eigenen Pool eine passende Pumpe gefunden wird, sollte auf folgende Kaufkriterien geachtet werden:

Pumpleistung
Die Pumpleistung einer Tauchpumpe zeigt an, wie schnell ein Pool leergepumpt werden kann.

Mit einer hochwertigen Pumpe steht eine Leistung von 750 Watt zur Verfügung. Mit ihr können bis zu 15.500 l Wasser pro Stunde gepumpt werden. Dadurch ist es möglich, einen Pool innerhalb kürzester Zeit abgepumpt werden.

Größe
Die Größe einer Tauchpumpe kann je nach Pumpleistung variieren.

Einige Pumpen haben die Abmessungen 24 x 19 x 55 cm, 42 x 22 x 17 cm, 25 x 19 x 46 cm und 15 x 15 x 48 cm.

Ventile
Viele Tauchpumpen sind mit einem Rückschlagventil ausgestattet. Die Ventile sind mit beidseitigen Schlauchanschlüssen ausgestattet.

Stromverbrauch
Der Stromverbrauch einer Tauchpumpe liegt bei den meisten Modellen zwischen 500 und 1.500 Watt. Hierbei handelt es sich um den Verbrauch pro Stunde.

Die Kosten für den Betrieb sollten bei der Kalkulation mit einberechnet werden.

Lautstärke
Die Lautstärke spielt für viele Poolbesitzer eine große Rolle.

Im Durchschnitt arbeiten Pumpen im Betriebsmodus mit einem Lautstärkenpegel zwischen 58 und 89 Dezibel.

Tipp: Umso höher die Umdrehung pro Minute ist, desto lauter arbeitet die Tauchpumpe.

Was kostet eine Tauchpumpe?

Einfache Schmutzwasser- und Klarwasser-Tauchpumpen sind für einen Preis ab 40 Euro erhältlich.

Modelle mit einer großen Ausstattung und vielen Extras kosten zwischen 50 und 200 Euro. In diesem Preissegment gibt es die meisten Angebote.

Hinweis: Beim Kauf sollte nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auf die Einsatzmöglichkeiten geachtet werden.

Tauchpumpen können vielseitig eingesetzt werden!

Für jeden Bedarf gibt es einen passenden Schlauch. Jede Tauchpumpe verfügt über mehrere Anschlussmöglichkeiten, sodass verschieden dicke Schläuche montiert werden können. Der Durchmesser eines Schlauchs sollte nicht zu klein gewählt werden, damit eine höhere Fördermenge abgepumpt werden kann.

Häufige Fragen

Was kostet eine Tauchpumpe?

Sie erhalten eine große Auswahl in der Preisspanne zwischen 40 und 200 €.

Wo kann man eine Tauchpumpe kaufen?

Tauchpumpen kann man online, in ein paar wenigen Baumärkten oder im Pool Fachhandel kaufen.
Tipp: online haben Sie die größte Auswahl.

Letzte Aktualisierung am 3.10.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge