Filterglas Empfehlungen 2021

Ist Filterglas eine gute Alternative zum Filtersand?

Eine gute Filteranlage ist essenziell für die Wasserqualität eines jeden Pools und da macht der Heimische im Übrigen keine Ausnahme.

Allerdings ist nicht nur der gute Pool, sondern auch die Filteranlage samt Inhalt für das sommerliche Abenteuer verantwortlich, sodass verstärkt die Aufmerksamkeit auch genau auf jene Filteranlagen zu richten ist.

Was die Sandfilteranlagen und das Filterglas also gemeinsam haben, das erfahren Interessenten gerne hier.

Das Wichtigste in Kürze

  • Info: es wird bis zu 25 % weniger Filtermaterial für die Filteranlage benötigt
  • Alternative: Filtersand oder Filterbälle
  • Oft gekauft: Quarzsand
  • Gefragt: es ist keine neue Sandfilteranalge nötig
  • Direkt loslegenSofort Filterglas online kaufen

Filtersand Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie Filterglas für Ihren Pool kaufen

Insbesondere die Materialien, womit die Filteranlagen das Wasser sauber filtern, ist von größtmöglicher Bedeutung, um daheim ausgiebig und frei von Schmuckpartikeln den Sommer mit der gewissen Abkühlung genießen zu können.

Daher haben wir uns im Folgenden das Filterglas als Alternative zum Filtersand einmal genauer angesehen.

Quarzsand oder Filterglas – was ist besser für den Pool?

In aller Regel empfiehlt jeder die Sandfilteranlage für den Pool daheim, aber was hat es eigentlich mit dem Filterglas auf sich?

Auch dieses ist ideal für die Filterung und der Verbesserung der sauberen Wasserqualität daheim verantwortlich, sodass wir an dieser Stelle gerne einen genaueren Blick auf die Vorteile und möglichen Nachteile im Vergleich zu den Sandfilteranlagen werfen wollen, damit jeder für sich entscheiden kann, ob es die Sandfilteranlage oder das Filterglas sein soll.

Was ist eine Sandfilteranlage?

Sandfilteranlagen sind elektronische Filtermaschinen für den Pool. Die Bezeichnung des Sandes ist hier natürlich bei der Sandfilteranlage nicht ohne Grund erwähnt worden, weil die Filterung mittels Sand geschieht.

Genauer oft mit Quarzsand.

Sandfilteranlagen genießen einen sehr guten Ruf, weil ihre Filterleistung eine enorme Qualität berücksichtigt, das Wasser sehr gut gereinigt wird und die Handhabung auch für den Laien als simple zu bezeichnen ist. Gleichwohl die Anfangskosten etwas teurer sind als bei klassischen Filteranlagen, lohnt sich die Entscheidung auf Dauer gesehen dennoch.

Denn anders als bei Beutelfilteranlagen & Co muss der Sand nur ausgesprochen selten gewechselt werden.

Was ist Filterglas?

Filterglas ist ein hochwertiges, aber deutlich nachhaltigeres Filtermaterial und das sogar gegenüber dem Sand.

Die Sandfilteranlage war jahrelang die unangefochtene Nummer eins der Filtersysteme für den Pool, aber das Filterglas könnte dies noch toppen.

Ganze 25 % weniger Filtermaterial wird für die Filteranlage benötigt, um dieselbe Qualität wie bei Sandfilteranlagen gewähren zu können.

Filterglas ist im Grunde auch nichts weiter wie Granulat, welches aus recycelten Glas gewonnen wird, sodass die Nachhaltigkeit hier natürlich besonders in den Fokus rückt.

Welchen Filterglas gibt es?

Recyceltes Glas als Filter, genau das ist das Prinzip des Filterglases und es funktioniert.

Dieses scheint auf Dauer wohl dem Quarzsand in der Sandfilteranlage Konkurrenz zu machen, aber es sind derzeit die besten Filterungsgelegenheiten, die es auf den Markt geben kann.

Allerdings stellen sich viele Interessenten immer wieder die Frage, ob Filterglas einfach eintönig ist oder ob es hier was von der Art zu beachten gibt?

Im Grunde gibt es Altglas- und Reinglasfilter.

Das ist der einzige Unterschied anhand des Glases selbst und natürlich variieren auch so die Lebensdauer sowie die Preise. Und auch hier nicht vergessen, die vorhandene Sandfilteranlage muss nicht nur mit Sand gefüllt werden, es darf auch alternativ das Filterglas zum Einsatz kommen!

Eine neue Filteranlage ist nicht notwendig!

Welche Alternative gibt es zu Filterglas?

Natürlich gibt es immer Alternativen und da macht das Alt- und Reinglas zur Filterung des Pools keine Ausnahme.

Damit Interessenten mal einen Eindruck davon bekommen, was es für Alternativen gibt, führen wir hier einige auf. Im Übrigen sind all diese mit dem Filterglas in die vorhandene Sandfilteranlage einzubringen, sodass weiterhin keine neue Filteranlage erworben werden muss.

Filterbälle

Filterbälle sind nicht nur leichter als Sand, sondern auch ergiebiger in ihrer Nachhaltigkeit.

Wo sonst schwerer Sand bis zu 25 Kilogramm zur perfekten Filterung des Poolwassers genutzt werden musste, reichen jetzt schon 700 Gramm der Filterbälle aus. Allerdings ist ihr Einsatz oft maximal auf drei Jahre begrenzt, sodass ein erneuter Kauf notwendig ist.

Filtersand

Die Sandfilteranlagen arbeiten ohnehin mit dem sogenannten Filtersand, sodass dieser bisherigen Besitzern einer Sandfilteranlage sicherlich bekannt sein dürfte.

Hierfür wird Quarzsand genutzt, welcher wiederum selten getauscht werden muss und eine gute Filterung auch gegen kleine Partikel gewährleistet.

Für die Sandfilteranlage sind also Filterglas, Filterbälle oder eben der Filtersand ideal geeignet. Hierbei sind die drei besten Filtermaterialien gefunden, die zweifelsohne die Sauberkeit in jedem Wasser garantieren können!

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Filterglas vergleichen und bewerten

Auf was muss beim kauf von Filterglas geachtet werden?

Wer ein neues Filtermaterial ausprobieren möchte, der sollte es in jedem Fall mit dem recycelten Glas versuchen. Doch worauf genau dabei zu achten ist, erfahren Kaufinteressenten natürlich noch rechtzeitig hier.

  • Gesamtmenge
  • Art des Glases ( Alt- und Reinglas )
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Für welche Filteranlagen ist das Glas geeignet?
  • Ergiebigkeit/Füllmenge im Filter

Mit diesen Kauftipps lässt sich das beste Filterglas für die bereits vorhandene Sandfilteranlage finden oder für eine, die noch zu kaufen ist.

Im Übrigen sind Sandfilteranlagen auch weiterhin zu empfehlen, aber wem mal nach Filterbällen oder dem beliebten Filterglas ist, kann die eigentliche Sandfilteranlage gerne mit anderen Materialien befüllen! Damit schlagen Interessenten gleich drei Fliegen mit einer Klappe.

Was kostet eine Filterglas?

Natürlich ist Filterglas ein wenig teurer, aber selbst das darf nicht als Nachteil gesehen werden. Immerhin handelt es sich um recyceltes Glas, was natürlich in puncto Umweltfreundlichkeit ein wirklicher Vorzug ist.

Im Durchschnitt müssen Verbraucher dennoch mit 19 bis 100 Euro pro Verpackung ( 20-30 Kilogramm ) rechnen.

Es kommt natürlich auf den Hersteller, das Filterglasmaterial und die Feinheit an.

Das größte Preissegment findet sich jedoch zwischen 19 und 50 Euro wieder.

Entscheidung: Welche Filterglas gibt es und welche sind die richtigen für dich?

Das richtige Filtermaterial entscheidet über Nachhaltigkeit und Ergiebigkeit!

Wer daheim einen Pool aufstellt, der möchte nicht ständig das Wasser wechseln. Dies wäre zum einen viel zu teuer und der Umwelt gegenüber keineswegs fair. Mit der richtigen Sandfilteranlage und dem richtigen Filtermaterial kann dies auch vermieden werden. Denn dieses garantiert eine erhöhte Ergiebigkeit und eine herausragende Wasserqualität, aber auch die entsprechende umweltfreundliche Nachhaltigkeit.

Hier kommt das Filterglas für die Sandfilteranlage bestens zum Vorschein! Sich als Alternative vom Sand und den Filterbällen mal mit dem Filterglasmaterialien zu beschäftigen, kann dem Pool und der damit verbunden Wasserqualität also keineswegs schaden.

Das Abenteuer Pool und Sommer kann dank des guten Filtermaterials gerne beginnen!

Häufige Fragen

Was kostet Filterglas?

Sie erhalten eine große Auswahl an Filterglas in der Preisspanne zwischen 25 und 50 €.

Filtersand oder Filterglas: Welches ist die bessere Wahl?

Filterglas hat eine verbesserte Filterleistung. Glas kann kleinster Partikel ausfiltern und bietet eine sichtbar bessere Wasserqualität. Dazu hat man durch die Verwendung von Filterglas einen geringeren Wasser- und Energieverbrauch und eine längere Verwendungsdauer.

Wo kann man Filterglas kaufen?

Filterglas für die Filteranlage kann man online, in ein paar wenigen Baumärkten oder im Pool Fachhandel kaufen.
Tipp: online haben Sie die größte Auswahl.

Welche Alternativen gibt es zu Filterglas?

Die Alternativen zu Filterglas sind Filterballs / Filterbällen und Filtersand.

Was ist Filterglas?

Filterglas kann als Ersatz für Filtersand in einer Sandfilteranlage verwendet werden.

Muss man Filterglas wechseln?

Ja, da sich das Filterglas abnutzt sollte es regelmäßig, spätestens nach jeder Badesaison, gewechselt werden.

Letzte Aktualisierung am 15.08.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API